ZellamSee_Logo_cmyk

Gleiche Vorwahl für alle Bezirkshauptmannschaften

Veröffentlichungsdatum26.01.2024Lesedauer1 Minute

Ab 1. Februar gilt +43 5 7599 / Parallelbetrieb bis Mitte des Jahres

(LK)  Was bereits in den Bezirkshauptmannschaften St. Johann und Salzburg Umgebung gilt, wird ab 1. Februar auch für die Bezirkshauptmannschaften Hallein, Tamsweg und Zell am See eingeführt: die einheitliche Telefonvorwahl +43 5 7599.

  • Die Bezirkshauptmannschaft St. Johann (im Archivbild: Bezirkssekretär Kurt Habe, Sekretärin Sabrina Höller und BH Harald Wimmer) machte im vergangenen März den Anfang. Ab 1. Februar werden alle Bezirkshauptmannschaften auf die einheitliche Vorwahl +43 5 7599 umgestellt.

Mit der Umstellung auf die Vorwahl +43 5 7599 für die Bezirkshauptmannschaften des Tennengaus, des Lungaus und des Pinzgaus ab 1. Februar 2024 bleiben die bisherigen vierstelligen Durchwahlen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleich. Bereits seit dem Vorjahr umgestellt sind die Bezirkshauptmannschaften St. Johann und Salzburg Umgebung.

Die neuen Telefonnummern (Vermittlung)

  • BH Salzburg Umgebung +43 5 7599–57
  • BH Hallein +43 5 7599–60 
  • BH St. Johann +43 5 7599–62
  • BH Tamsweg +43 5 7599–65
  • BH Zell am See +43 5 7599-67

Die Bezirkshauptmannschaften Hallein, Tamsweg und Zell am See sind bis 30. Juni 2024 auch noch unter der alten Rufnummer erreichbar. Danach verweist bis zum Jahresende eine Tonbandansage auf die neue Rufnummer.

 

Redaktion: Landes-Medienzentrum / LK_240126_60 (sm/bk)